Studenten im Jahr 2020

shutterstock_527458141+(1).png

Im Frühjahr 2017 beauftragte ASK4 das Marktforschungsinstitut Red Brick Research damit, in Großbritannien, Deutschland und Spanien die Gewohnheiten, Einstellungen und Erwartungen von 14- bis 16-Jährigen bezüglich der Vernetzung zu untersuchen.

Die Ergebnisse der Umfrage unter 3.000 europäischen Jugendlichen (1.000 pro Land) liefern faszinierende Einblicke in die künftigen Anforderungen im Hinblick auf die Vernetzung von Studenten im Jahr 2020. Die vollständigen Ergebnisse werden zwar erst später in diesem Jahr veröffentlicht, doch wir können bereits vier Hauptmerkmale der künftigen Bewohner europäischer Studentenwohnheime verraten:

1) Die Anzahl und die Nutzung von Geräten werden weiter zunehmen – diese Jugendlichen verfügen bereits jetzt über durchschnittlich fast zehn drahtlose Geräte oder Systeme.

2) Die nahtlose Vernetzung von Geräten ist kein Wunsch, sondern eine Erwartung – über zwei Drittel der Befragten, die ein Universitätsstudium beabsichtigen, empfinden es als „lästig“, wenn Sie Ihre Geräte nicht über WLAN miteinander verbinden können (z. B. Laptop mit Drucker, Telefon mit Lautsprecher).

3) Jugendliche in Großbritannien reagieren am empfindlichsten auf einen möglichen Mangel an Vernetzung – die Mehrheit der Befragten gaben an, „frustriert“, „isoliert“ oder gar „wütend“ zu sein, wenn sie keinen Zugriff auf das Internet hätten oder Ihre Geräte nicht miteinander verbinden könnten.

4) Dieser Altersgruppe ist der Datenschutz wichtig – über zwei Drittel der Befragten, die ein Universitätsstudium beabsichtigen, gaben an, dass sie sich bei der Nutzung internetfähiger Geräte Gedanken über Ihre Privatsphäre machen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Geben Sie unten Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an und erhalten Sie im November den vollständigen Bericht.

Name *
Name

Wir respektieren Ihre Privatsphäre: Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den angegebenen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

NewsASK4 Limited